KITA St. Marien und die Wasserdetektive besucht Patenkind „Mali“ im Kalisto

Am 24. August besuchte die Kita St. Marien mit ihren Kindern ihr Patenkind im Kalisto. Schon im Mai hatten die Wasserdetektive der Katholischen Kindertagesstätte St. Marien den zum Weltwassertag ausgelobten Wettbewerb der Stadtwerke Kamp-Lintfort GmbH mit ihren originellen und inspirierenden Geschichten zum Thema Wasser gewonnen.

Als Anerkennung für das Engagement der Kita St. Marien, die zudem seit vielen Jahren die Wertschätzung für das lebenswichtige Element Wasser schon bei den Kleinsten fördert, gab es damals eine Patenschaft für Ziege Mali und das Versprechen, diese mit den Kindern zu besuchen, sobald es die Coronaschutz-Verordnung wieder zulässt.

„Wir sind froh, dass wir jetzt im Sommer gemeinsam mit den Erzieherinnen und Kindern den geplanten Besuch durchführen konnten. Der Ziege Mail scheint es hier in der Kamp-Lintforter Spiel- und Tieroase im Zechenpark sehr gut zu gehen. Davon konnten sich die Kinder jetzt auch persönlich im Ziegengehege überzeugen“ schmunzelt Frank Rattmann, Prokurist der Stadtwerke.

„Über die Auswahl unserer Geschichten und die Tierpatenschaft haben wir uns damals sehr gefreut. Aber der heutige Besuch ist für die Kinder natürlich das Highlight. Wir alle genießen diesen gemeinsamen Ausflug bei schönstem Sommerwetter sehr,“ ergänzt Manuela Kempkes, Leiterin der Kita St. Marien.

Die Geschichten der Wasserdetektive finden Sie nach wie vor auf der Seite der Stadtwerke Kamp-Lintfort unter  www.swkl.de/wassergeschichten.

Für die kleine Ziege Mali (Mitte des Bildes) war es nicht immer einfach, sich gegen die anderen Mitbewohner  durchzusetzen. Frank Rattmann, Manuela Kempkes  und die Kinder mit den Erzieherinnen der KITA St. Marien im Ziegengehege des Kalisto

scroll to top