Pfarrbrief Nr. 37 – Netzwerk Kirche

Liebe Leserinnen und Leser!

900 Jahre.

Das ist beeindruckend lange, ungefähr 40 bis 45 Generationen. Ist es für uns eigentlich noch wichtig, was so lange vor uns geschehen ist?

Als Menschen, die an einen Christus glauben der vor 2000 Jahren lebte, sagen wir: Aber ja!

Die Vernetzung mit den Menschen, die vor uns lebten, glaubten und liebten, ist interessant und kann uns vielleicht auch helfen, das eigene Leben besser zu verstehen.

Lesen Sie dazu die Titelreihe ‚Netzwerk Kirche‘ ab Seite 10.

Viele Verbindungen, die vom Kloster Kamp ausgingen, wirken bis in unsere Tage, das zeigt das 727. Jubiläum der St. Bernhardus Bruderschaft Rossenray. Auf Seite 58.

So, wie sich schon die Zisterzienser vor 900 Jahren immer wieder neu auf den Weg machten, sind wir auch in St. Josef immer wieder neu unterwegs – mit mutigen neuen Gottesdiensten (Seite 38) oder auch mit dem Fahrrad (Seite 44).

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest und im besten Sinne des Wortes den Segen von Kloster Kamp!

Für die Pfarrbriefredaktion,
Stephanie Dormann

Pfarrbrief Ausgabe 37

Netzwerk Kirche
Ausgabe 37

Seelsorgetelefon

Durch ein unvorhersehbares erschütterndes Erlebnis werden Menschen aus ihrer normalen Lebenswelt herausgerissen. Die Notfallseelsorge St. Josef ist hier eine Unterstützung für Menschen in akuten Notsituationen. Dieses Angebot steht allen Hilfe Suchenden kostenfrei zur Verfügung.

oder unter 02842 7080​

Sie erreichen die Pforte des St. Bernhard-Hospitals, die Sie an den zuständigen Seelsorger weiterleitet.