Suche
Close this search box.

Sommer und Ferien

Sommer und Ferien

Liebe Gemeinde,

 die Sommerferien sind da. Zeit der Muße und Erholung. Vieles verläuft gefühlt etwas langsamer, was nach den dichten Monaten rund um Ostern und die Feiertage danach gut tut.

Zeit also nachzudenken, Zeit zu träumen. In einem Gespräch kam die Frage auf, von welcher Pfarrei träume ich eigentlich… darauf wurde eine Geschichte erzählt.

 

Eine schwangere alleinerziehende Mutter wollte ihr Kind taufen lassen und hat einen Kurs zur Vorbereitung der Taufe besucht, um sich gut vorzubereiten. Auf die Frage, was ihr noch fehlt an Vorbereitung für die Taufe antwortete sie: „Eigentlich nichts… Was mir eher fehlt, ist jemand, der mir meinen neuen Schrank aufbaut.“ Darauf entgegnete der Kursleiter: „Dann gehen sie doch einfach in den Gottesdienst, suchen sich zwei starke Menschen, denen sie zutrauen, dass sie ihnen helfen können und sprechen sie an…“

Würden Sie helfen?

Liebe Schwestern und Brüder,

solch ein Umgang miteinander würde ich mir wünschen. Helfen, wo Hilfe nötig ist, sprechen, wo Gespräch nötig ist und zwar voller Vertrauen miteinander statt übereinander.

Wir alle wissen, dass dies leider keine Realität ist… möglich aber wäre es, gerade in einer christlichen Pfarrei.

 

So wünsche ich uns allen eine gesegnete Sommerzeit, mit vielen schönen Träumen, von denen hoffentlich eines Tages viele wahr werden.

Ihr

Joachim Brune, Pfarrer

Auszug aus dem Wochenbrief Nr. 28

Seelsorgetelefon

Durch ein unvorhersehbares erschütterndes Erlebnis werden Menschen aus ihrer normalen Lebenswelt herausgerissen. Die Notfallseelsorge St. Josef ist hier eine Unterstützung für Menschen in akuten Notsituationen. Dieses Angebot steht allen Hilfe Suchenden kostenfrei zur Verfügung.

oder unter 02842 7080​

Sie erreichen die Pforte des St. Bernhard-Hospitals, die Sie an den zuständigen Seelsorger weiterleitet.