Osterstündchen im Kindergarten

Wir bereiten uns auf Ostern vor

In den wöchentlichen Osterstündchen begeben sich die Kinder auf eine biblische Reise und erleben die Zeit mit Jesus. Im ersten Osterstündchen haben wir erfahren, dass Jesus seine zwölf Freunde wiederfindet.

Im zweiten Osterstündchen zog Jesus mit seinen Jüngern weiter nach Jerusalem. Ein wenig früher als im liturgischen Kalender stehen die Kinder mit Palmzweigen am Wegesrand und singen „Hosianna“. Um die vorösterliche Zeit auch genießen zu können, geht das mit Kindern nicht im Zeitraffer, sondern im Schneckentempo. Hier ein paar Eindrücke von dieser Reise.

Im dritten Osterstündchen haben wir die Erzählung gehört, wie Jesus mit seinen zwölf Jüngern Brot und Wein teilt, obwohl er weiß, dass ihn einer seiner Freunde verraten wird. Auch wir haben zusammen Brot und Wein (Kirschsaft) geteilt. Es wurde mit allen Kindern und Erwachsenen geteilt, gesungen und gebetet.

scroll to top