Firmung

Firmung

Stärkung zum Leben und für den weiteren Weg

Das Wort Firmung lässt sich in seiner Bedeutung mit Stärkung (lat. firmare) übersetzen. Sie soll für das Leben und den eigenen Glauben stärken. Stärken hat was mit wachsen zu tun.

So meint Firmung, und die Zeit der bewussten Vorbereitung darauf ebenso, im christlichen Glauben zu wachsen. Sich Fragen über das eigene (Glaubens-)Leben zu stellen und stark zu werden, in der Zuversicht, das Gott mich stärkt für mein Leben und das Leben anderer. Du bist nicht allein mit deinen Fragen und musst dich ihnen nicht allein stellen. Die Stärkung durch Gott wird dir persönlich zugesprochen in der sakramentalen Feier der Firmung, wenn der Bischof dich salbt und verkündet: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“. 

In St. Josef ist es uns besonders wichtig zu betonen, dass wir dich gerne auf dem Weg zur Firmung begleiten und dir einen geschützten Raum für deine Fragen geben. Die Entscheidung, ob du dich nach der Vorbereitung firmen lassen möchtest, triffst du selbst! 

 

Psalm: 104, 30

FAQ zur Firmung

Du bekommst eine persönliche Einladung und Anmeldung per Post zugeschickt.

Ja, kannst du. Melde dich dafür einfach bei uns und du bekommst alle Infos zugeschickt.

Nein, für die Firmung ist es nie zu spät. Mit der Entscheidung zur Firmung bekräftigst Du, als Christ*in leben zu wollen. Melde dich dafür einfach im Pfarrbüro!

Nein. Vorraussetzung ist die Firmvorbereitung. In ihr beschäftigst du dich mit dir selbst und deinem Glauben. 

Kontaktpersonen

Firmvorbereitung St. Josef

Dominik Fusek, Mathias Horn und Pastoralreferent Klaus Bruns

info@firmung-stjosef.de

02842 911733

Weitere Informationen

scroll to top